Direkt zum Inhalt
Stadtmuseum
45 Besucher online

Ankndigungen

Keine News in dieser Ansicht.

Keine News in dieser Ansicht.

Wasserschloss Werdringen


Eine Zeitreise durch 470 Millionen Jahre




Das Museum macht Winterpause vom 25. November 2019 bis zum 6. Mrz 2020. Am 26. bis 30. Dezember 2019 ist das Museum geffnet. In der Winterpause erfhrt die Ausstellung ein Upgrade und es werden einige Arbeiten vorgenommen.
Bitte beachten: Fhrungen fr Schulklassen und anderen Gruppen sowie museumspdagogische Veranstaltungen, wie z.B. Kindergeburtstage, knnen weiterhin nach vorheriger Absprache unter der Telefonnummer 02331 207 2740 gebucht werden!




Auf Facebook: Hagener Stadtgeschichte




Das Museum Wasserschloss Werdringen liegt im Hagener Stadtteil Vorhalle - im Ruhrtal am Fue des sagenumwobenen Kaisbergs. Der frhere Adelssitz aus dem 13. Jahrhundert ist von einer einzigartigen Natur- und Geschichtslandschaft umgeben. In der nheren Umgebung der Burganlage befinden sich zahlreiche palontologische, archologische und historische Denkmler.



Seit ber 200 Jahren zhlt der Raum Hagen zu den wichtigsten Fundlandschaften in Deutschland. Die Geschichte der umfangreichen Sammlungen des Museums reicht bis in das frhe 19. Jahrhundert zurck. Einige Funde sind fr die Palontologie und Archologie auch international bedeutend. Dazu zhlen die Steinzeitfunde aus der Bltterhhle sowie die 319 Millionen Jahre alten Fossilien aus dem Nationalen Geotop in der frheren Ziegelei Vorhalle. Beide Fundstellen werden im Museum in eigenen Ausstellungsbereichen prsentiert.



Die geologische Schausammlung zeigt unter anderem die ltesten Fossilien in Westfalen, frhe Landpflanzen aus dem Mitteldevon an Volme und Lenne, riesige Ur-Insekten aus dem Oberkarbon in Hagen und Dinosaurier aus der Kreidezeit im Sauerland. Ein eigener Bereich ist den Fossilien aus dem Nationalen Geotop in Vorhalle gewidmet.



Die archologischen Funde reichen von Steinwerkzeugen des Neandertalers sowie alt- und mittelsteinzeitlicher Jgergruppen ber jungsteinzeitliche und metallzeitliche Hhlen- und Freilandfunde bis hin zu Relikten von Burgen aus dem Hochmittelalter. Das Museum zeigt in einem eigenen Ausstellungsbereich die bislang ltesten berreste von modernen Menschen aus der Nacheiszeit in Europa. Sie sind ber 11.000 Jahre alt und wurden in der Bltterhhle in Hagen entdeckt.