Direkt zum Inhalt
Historisches Centrum
56 Besucher online

Ankndigungen

Keine News in dieser Ansicht.

Aktuelles

20.10.2019 14:30

Geokidz

Steinbruch-Exkursion fr Kinder ab 4 Jahren
26.10.2019 11:00

Geokidz

Steinbruch-Exkursion fr Kinder ab 4 Jahren
2.11.2019 11:00

Geokidz

Steinbruch-Exkursion fr Kinder ab 4 Jahren
10.11.2019 11:00

Geokidz

Exkursion in den Steinbruch Hohenlimburg fr Kinder ab 4 Jahren

Aktuelles und Veranstaltungen

19.10.16 18:00 Alter: 3 yrs

Dietmar Osses: "Davongekommene und Dazugekommene. Migration, Integration und Zusammenleben

Kategorie: Veranstaltungen, Box Aktuelles
Vortrag

Vor einem Jahr erreichte die Flchtlingskrise in Europa ihren vorlufigen Hhepunkt. Mit der kurzfristigen ffnung der Grenzen kam gut eine Million Menschen nach Deutschland. Seitdem bestimmen die Fragen nach Versorgung, Integration und Auswirkung der Migration auf die Gesellschaft die Politik und den Alltag.
Die Migration, auch von groen Mengen von Menschen, ist jedoch kein akuter Einzelfall, sondern die Normalitt in der Geschichte. Vor wenigen Jahrzehnten kamen Millionen von Menschen als Flchtlinge und Vertriebene aus den ehemaligen Ostgebieten nach Deutschland. Gleichzeitig befanden sich noch immer Millionen von Menschen in Deutschland, die whrend des Kriegs als Kriegsgefangene oder Zwangsarbeiter verschleppt worden waren und nun nicht mehr in ihre Heimat zurck kehren konnten.
In den von Zerstrung geprgten Stdten Westfalens und des Ruhrgebiets suchten sie alle nach Sicherheit, Unterkunft und Arbeit. In den Zeiten des Wirtschaftswachstums und Wohlstands warb die Bundesrepublik dann Millionen von Arbeitern nach Deutschland an. Wie gestaltete sich das Zusammenleben der Menschen in den Zeiten von Not und Wohlstand in Deutschland? Der Vortrag gibt anhand ausgewhlter Beispiele aus Westfalen Eindrcke aus dem Zuwanderungsland Deutschland seit 1945.

Dietmar Osses ist Leiter des LWL-Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum, Westflisches Landesmuseum fr Industriekultur und Sprecher des Arbeitskreises Migration im Deutschen Museumsbund. Im Mittelpunkt seiner Ausstellungen und Verffentlichungen stehen die Sozialgeschichte des Ruhrgebiets und die Migrationsgeschichte in Nordrhein-Westfalen.

Im Auditorium des Emil Schumacher Museums, Eintritt frei

Emil Schumacher Museum
Museumsplatz 1
58095 Hagen