Direkt zum Inhalt
Stadtmuseum
20 Besucher online

Ankndigungen

Keine News in dieser Ansicht.

Aktuelles

1.06.2020 11:00

Geokidz

Steinbruch-Exkursion fr Kinder ab 4 Jahren
27.06.2020 11:00

Geokidz

Exkursion in den Steinbruch Hohenlimburg fr Kinder ab 4 Jahren
28.06.2020 11:00

Tauchfahrt in die Vergangenheit

Exkursion in den Steinbruch Hohenlimburg
4.07.2020 11:00

Geokidz

Steinbruch-Exkursion fr Kinder ab 4 Jahren
11.07.2020 11:00

Steinbruch-Exkursion nach Sprockhvel

Das Museum Wasserschloss Werdringen bietet in Kooperation mit...
19.07.2020 11:00

Bltterhhle und Hnenpforte

Archologisch-geologische Exkursion rund um die Hnenpforte

Technisches Spielzeug - Heimliche Botschaften ins Kinderzimmer







29. Mrz bis 4. Oktober 2015



Spielzeug gilt als Spiegelbild seiner Zeit, seiner Kultur und seiner Gesellschaft. Mit dem Aufkommen der Industriellen Revolution und der Durchdringung der Gesellschaft durch die Technik spiegelt sich diese auch in den Spielzeugen der Kinder wider. Was im groen jetzt die Welt bestimmt, findet sich im kleinen in den Kinderzimmern wieder, zumindest in den betuchteren Kreisen. Denn technisches Spielzeug soll die neue, sich rasch modernisierende Welt den Kindern nher bringen.

Eltern, die ihren Kindern technisches Spielzeug schenken, verbinden damit groe Hoffnungen. Dadurch, dass ihre Kinder sich mit diesen Spielgerten beschftigen, soll ein Lernprozess in Gang gesetzt werden, der sie spter dazu befhigt, berufliches Fortkommen in diesem Bereich zu finden. Vom kleinen Ingenieur zum groen, so ist die hochgesteckte Erwartung bei Vielen.

Doch lassen sich diese Wnsche und Erwartungen mit technischem Spielzeug berhaupt realisieren? Die zahlreichen Exponate der Ausstellung legen eine andere Vermutung nahe. Schon beim ersten Betrachten fllt auf, dass Dampfmaschinen, Autos und Eisenbahnen als Spielzeuge nichts oder nur wenig von den physikalischen Gesetzen und den technischen Prinzipien preisgeben. Die aufwendig gearbeiteten Stcke vermittelten vielmehr Erziehungsziele jenseits technischer Qualifikationen. Werte, wie Ordnungsliebe, Flei, Umsicht, Pnktlichkeit und Selbstndigkeit sind die heimlichen Botschaften ins Kinderzimmer.

Auf den heutigen Betrachter bt technisches Spielzeug eine groe Anziehungskraft aus. Mit dem Charme der Miniatur und seiner Detailtreue fasziniert es immer wieder aufs Neue und zieht die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann.
Die Ausstellung zeigt technisches Spielzeug aus dem letzten Jahrhundert. Eisenbahnen, Autos, Dampfmaschinen und Metallbauksten sind die wesentlichen Gruppen, aus denen die exquisiten Exponate stammen. Aber auch Schiffe und Flugzeuge sind zu sehen.

Besonders die zahlreichen montierten Baukastenmodelle aus Metall sind in dieser Zusammenstellung sicherlich einmalig und sonst nirgendwo zu sehen. Riesige Krne, Brcken, Schiffe und sogar ein Nachbau des Riesenrades im Wiener Prater sind zu bewundern. Darunter befindet sich auch das grte Meccano Modell, das diese bekannte Firma je geliefert hat: ein Kran mit einem stattlichen Ausleger von 1,60 m. ber dem Boden schwebt das wohl bekannteste Wasserflugzeug, das je gebaut wurde: eine Do X mit zwlf Propellermotoren. Auch dieses Modell wurde aus unzhligen Einzelteilen zusammengebaut. Besonders die Gromodelle sind schwierig zu montieren, eine Aufgabe, die Kinder kaum bewltigen konnten.

Der Teufel steckt hier im Detail oder besser gesagt in den fehlerhaften Bauanleitungen. So wird das Riesenrad, das in der Ausstellung prsentiert wird, eines der ganz wenigen sein, das jemals fertig montiert wurde. Der erfahrene Mechanikermeister R. Gilbert aus Sundern hat unzhlige Stunden damit verbracht, das Modell trotz der mangelhaften mitgelieferten Bauplne zu vollenden. Es ist damit eines der ganz wenigen, das jemals komplett zusammen gesetzt wurde.

Eisenbahnspielzeug der Spur II, I und 0 lsst die Zeit der Dampflokomotiven wieder lebendig werden. Beeindruckend ist die Lnge, die ein solcher Zug erhlt. So ist eine Mrklin Spiritus Lokomotive der Spur I mit drei Wagons in der Ausstellung zu bewundern. Allein dieser kurze Zug erreicht eine Lnge von ber 2,50 m. Leicht kann man sich hier vorstellen, wie gro die Zimmer sein mussten, wenn man eine solche Spielzeugeisenbahn aufbauen wollte. Fr die meisten Haushalte war dies abgesehen vom hohen Preis des Spielzeugs sicherlich unmglich. In zahlreichen Vitrinen sind weitere wertvolle Lokomotiven zu bestaunen, die nicht nur das Herz eines jeden Eisenbahnfans hher schlagen lassen.
Einzigartig ist auch der viergliedrige Triebwagen von 1937, der unter dem Namen Fliegender Hamburger bekannt wurde.

Unter den zahlreichen Modellautos sind die drei Alfa Romeo P2 in verschiedenen Farben die absoluten Stars. Dieser 53 cm lange ab Mitte der 1920er Jahre gebaute Modellrennwagen gilt unter Experten als das schnste Spielzeugauto, das je hergestellt wurde. Wenn man die drei prchtigen Rennwagen in ihrer Vitrine sieht, kann man sofort nachvollziehen, warum das so ist.

Schiffe sind ganz besondere Spielzeuge. Ihre Herstellung erforderte viel Handarbeit, weswegen ihr Preis nicht nur etwas sondern erheblich hher lag. Der Ozean-Dampfer mit einem Meter Lnge, der in der Ausstellung zu sehen ist, war deshalb nur etwas fr auergewhnlich betuchte Kreise. Heute sind nicht mehr viele dieser Spielzeugschiffe erhalten geblieben. Ihre geringe Stckzahl und der Kontakt mit Wasser haben dafr gesorgt, dass sie heute absolute Raritten sind.

Viele Kinder werden beim Betrachten der schmucken Ausstellungsstcke sicherlich Lust bekommen, selbst zu spielen. Mit den durchgngig wertvollen Exponaten ist dies verstndlicherweise nicht mglich. Deshalb haben die Ausstellungsmacher eine Spielecke eingerichtet, in der heutiges Spielzeug zum Spielen einldt.