Pfad:  Home > Historische Vereine > Hagener Geschichtsverein > Publikationen

Hagener Geschichtsheft Nr. 7



Rainer Stöcker, „Keiner wollt sich ducken“ Der große Arbeitskampf in Hagen-Schwelm 1910, Hrsg. Hagener Geschichtsverein

Deutschland 1910: Gewerkschaften und Arbeiterparteien drängen im Kaiserreich immer ungeduldiger auf ihre Emanzipation in Gesellschaft und Politik.

Vor diesem Hintergrund entwickelt sich aus einem Lohnstreik von 24 Gießereiarbeitern der Fa. Dieckerhoff in Gevelsberg ein erbittert geführter Arbeiskampf mit schließlich ca. 20 000 beteiligten Metallarbeitern im Raum Hagen-Schwelm.
Die Arbeitgeber wollen hier durch Aushungern ein Exempel statuieren, um den Deutschen Metallarbeiter-Verband in seine Schranken zu verweisen. 17 Wochen lang halten Organisierte und Nichtorganisierte solidarisch die Streikfront aufrecht – trotz harter Entbehrungen für sich und ihre Familien.

Die Auseinandersetzung trifft den Lebensnerv der gesamten Region und gerät in den Widerstreit der öffentlchen Meinung Deutschlands.
Keine Geringere als Rosa Luxemburg hat den Streik der Metaller persönlich gewürdigt: “Erst vor wenigen Wochen haben Sie hier in Hagen und Schwelm einen mustergültigen, großartigen Kampf ausgefochten, wie er die Bewunderung der gesamten klassenbewussten Arbeiterschaft in ganz Deutschland verdient,”

Die Frage nach Sieg oder Niederlage und die Antwort des Autors Rainer Stöcker bieten sicherlich einen reichhaltigen Diskussionsstoff.

ISBN 978-3-935256-09-4

Bei Interesse: Hagener.Geschichtsverein@web.de


Bitte beachten Sie das Copyright und Urheberrecht der Artikel, Abbildungen und sonstigen Inhalte. Jegliche kommerzielle und sonstige Nutzung von Artikeln und Inhalten, auch in Teilen, ist untersagt.