Pfad:  Home > Wasserschloss Werdringen > Ausstellung > Produktion

Produktionsteam



Für die einzelnen Arbeitsbereiche zeichnen sich folgende Personen verantwortlich:



Konzept und Realisierung: 2003-2004
Eröffnung: 7. November 2004

Projektleitung
Beate Hobein
Inhaltliche Konzeption
Ralf Blank, Dietmar Freiesleben
Medienkonzept
Dietmar Freiesleben
Szenografie und Ausstellungsgestaltung
Michael Wienand, Bild-Werk Expo GmbH
Realisierung
Ralf Blank, Dietmar Freiesleben, Michael Wienand
Ausstellungstechnik
Fred Bertram

An der Realisierung der Ausstellung haben folgende Personen maßgeblich mitgewirkt: Stephan Deiters, Andreas Diener, Lutz Koch, Anja Kuhlmann, Brigitte-Susanne Köhler, Ralf Ehrhardt, Andreas Korthals, Heinz Dietz und viele andere, denen das Historische Centrum Hagen zu Dank verpflichtet ist.

Die Stadt Hagen bedankt sich beim Land Nordrhein-Westfalen für die finanzielle Förderung des Museums für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen. Der Dank des Museums gilt auch dem Verein Pro Stadtgeschichte Hagen e.V. sowie der Firma Kaltenbach GmbH Aussenwerbung für finanzielle Unterstützung.

An der Einrichtung des Museums waren zahlreiche Institutionen, Verbände und Privatsammler beteiligt. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe mit dem Westfälischen Amt für Bodendenkmalpflege, dem Westfälischen Museumsamt, dem Westfälischen Museum für Archäologie und dem Westfälischen Museum für Naturkunde unterstützten den Aufbau durch die Überlassung zahlreicher Exponate sowie die fachwissenschaftliche Beratung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Einen wichtigen Beitrag leisteten auch die Vereinigung Westfälischer Museen, das Geologisch-Paläontologische Museum sowie das Paläobotanische Institut und das Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, das Ruhrlandmuseum der Stadt Essen und das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum. Die Museen der Grafschaft Mark des Märkischen Kreises auf Burg Altena teuerten eine Anzahl von Leihgaben hinzu. Herrn Prof. Dr. Albrecht Jockenhövel von der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster ist für den ausgezeichneten Eröffnungsvortrag am 7. November 2004 gedankt.

Auch viele private Leihgeber, besonders Lutz Koch (Ennepetal), Horst Klötzer (Iserlohn), Helmut König (Hagen), Jürgen Legant (Ense) und Ulrich Lemke (Wetter) bereicherten die Ausstellung mit zahlreichen paläontologischen und archäologischen Fundstücken.



Bitte beachten Sie das Copyright und Urheberrecht der Artikel, Abbildungen und sonstigen Inhalte. Jegliche kommerzielle und sonstige Nutzung von Artikeln und Inhalten, auch in Teilen, ist untersagt.