Edition "Unternehmen Barbarossa" 

VL Zeitgeschichte

"Unternehmen Barbarossa" 

Edition geschichtswissenschaftlicher Beiträge
zum Krieg gegen die Sowjetunion 1941-1945
.

(letztes update: 2005)

Redaktion: Wigbert Benz

  "current focus" Stalingrad / Volgograd

Auf dem Server des Historischen Centrums Hagen finden Sie bereits im 5. Jahrgang
wissenschaftliche
Basisbeiträge der Edition "Unternehmen Barbarossa".

Jahrgang 5 (2005)

Paul Carells "Unternehmen Barbarossa". Ribbentrops Pressechef Paul K. Schmidt als Protagonist der "sauberen“ Wehrmacht und "präventiven“ Kriegführung 1941 bis 1995
(Wigbert Benz) >zum Beitrag


Jahrgang 4 (2004)

"Elitebildung" in NS-Ausleseschulen und Ordensburgen.
(Michael Schröders) >zum Beitrag

Die Präventivkriegsthese. Zu Ursachen und Charakter des "Unternehmens Barbarossa" 1941.
(Wigbert Benz) >zum Beitrag

Erich von Manstein - ein unpolitischer Soldat?
(Michael Schröders) >zum Beitrag

Die Auswirkungen des "Unternehmen Barbarossa" auf die Werbung "germanischer" Freiwilliger durch die Waffen-SS in Dänemark.
(Steffen Werther) >zum Beitrag

Partisanenkrieg ohne Partisanen: Ein Konstrukt.
(Hans-Heinrich Nolte) >zum Beitrag

Die Kontinuität des Journalisten: Paul Karl Schmidt alias Paul Carell.
(Wigbert Benz) >zum Beitrag


Jahrgang 3 (2003)

Stalingrad in deutschen Schulgeschichtsbüchern.
(Wigbert Benz) >zum Beitrag

Stalingrad: Von der Hybris zur Nemesis.
(Werner Röhr) >zum Beitrag

Paul Karl Schmidts (alias Paul Carell) propagandistische Vorschläge zur Ermöglichung und Rechtfertigung der Ermordung der Budapester Juden 1944.
(Wigbert Benz) >zum Beitrag


Jahrgang 2 (2002)

"Man stirbt nicht gern, wenn man 22 Jahre alt ist, aber ich war bereit..."
Der Krieg in Russland 1941 bis 1945 im Spiegel deutscher Feldpostbriefe.
(Katrin Kilian) >zum Beitrag

Kriegsverbrechen und die Möglichkeiten ihrer Ahndung in Vergangenheit und Gegenwart.
(Gerd Hankel) >zum Beitrag

Englands "Festlandsdegen" Russland zerschlagen? Zur These vom Charakter des "Unternehmens Barbarossa" als Kompensationskrieg im Osten.
(Wigbert Benz) >zum Beitrag

Generalplan Ost - eine neue Quelle? Ein Königsberger Gutachten zur "Eindeutschung" der annektierten polnischen Gebiete.
(Michael Schröders) >zum Beitrag


Jahrgang 1 (2001)

Operative Planungen der Wehrmacht für den Krieg gegen die Sowjetunion.
(Christian Gerlach) >zum Beitrag

Voraussetzungen für die nationalsozialistische "Judenpolitik" in Weißrussland.
(Bernhard Chiari) >zum Beitrag

Das operative Scheitern des „Unternehmens Barbarossa“ im Sommer 1941 als Folge der bisherigen deutschen Kriegsführung und Außenpolitik.
(Wolf-Dieter Dorn) >zum Beitrag

Ostpolen beim Einmarsch der Wehrmacht nach dem 22. Juni 1941.
(Bogdan Musial) >zum Beitra

 

 

.

© Historisches Centrum Hagen

Optimiert für 800 x 600; Netscape 3x / MSIE 4x