Direkt zum Inhalt
Historisches Centrum
37 Besucher online

Ankndigungen

Historische Vereine in Hagen


Historische Identitt und Geschichtskultur




In Hagen existiert eine vielfltige Geschichtskultur, die auf eine lange Geschichte und Forschungstradition zurckblicken kann. Der Elseyer Stiftsprediger Johann Friedrich Mller (1750-1807) war nach Ausweis seiner zahlreichen Verffentlichungen ein frher Vertreter der archologischen und historischen Forschung zur Stadt- und Regionalgeschichte in Westfalen. Friedrich von Hvel auf Haus Herbeck bei Hagen zhlt zu den Wegbereitern der systematischen Geowissenschaften in Westfalen.

Der 1816 in Limburg an der Lenne gegrndete, bis um 1840 existierende "Literarische Verein fr die Grafschaft Mark", dessen Vorsitz von Hvel 1819-1826 inne hatte, war eine der ersten brgerschaftlichen Vereinigungen in Westfalen, die sich mit Regional- und Landesgeschichte beschftigten.

Von Friedrich Harkort und anderen Persnlichkeiten wurde 1855 in Hagen die Grndung eines "Vereins fr Vaterlndische Altertumskunde in der Grafschaft Mark" vorgeschlagen. Ein erklrtes Ziel des 1875 in Limburg an der Lenne ins Leben gerufenen und anschlieend in Altena ansigen "Vereins fr Orts- und Heimatkunde im Sderland" war die Einrichtung eines Museums, das vier Jahre danach in Altena erffnet wurde. Auf der ersten Jahreshauptversammlung im Hotel Kaiserhof in Hagen 1883 wurde eine Ausstellung mit historischen Gegenstnden und Dokumenten aus Hagener Familienbesitz gezeigt. ->zur Museumsgeschichte

Die ber 200-jhrige, eng mit brgerschaftlichem Engagement verbundene Geschichtskultur in Hohenlimburg und Hagen wird im 21. Jahrhundert von vier Vereinen fortgeschrieben:




Hagener Geschichtsverein e.V. (gegrndet 1988)


Verein fr Orts- und Heimatkunde Hohenlimburg e.V. (gegrndet 1920)


Hagener Heimatbund e.V. (gegrndet 1925)




Der Hagener Heimatbund, der Hagener Geschichtsverein und Pro Stadtgeschichte Hagen haben ihren Geschftssitz im Historischen Centrum Hagen, Eilper Strasse 71-75, 58091 Hagen.